Kontakt Home Biografie Biografie Schriften Unveröffentlicht Examen Links

 

Ara Pacis


9 v. Chr. errichtete Augustus in Rom die Ara Pacis, den Friedensaltar, mit dem er das Ende der Kriege feierte. Das Relief mit Terra Mater (s.o.), den Personifikationen von Himmel (links) und Meer (rechts) feiert Glück und Gedeihen in ländlicher Umgebung. Die Pax Augusta wurde ebenso durch die von Maecenus, dem reichen Freund des Kaisers, geförderten Dichter verherrlicht, durch Vergil (Aeneis, Hirtengedichte), Horaz (Römeroden, Carmen Saeculare) und Ovid (Metamorphosen, Liebeskunst).

Quelle: Demandt, Alexander: Kleine Weltgeschichte. München: C.H. Beck, 2003. S. 80.


"Direkt neben dem Horologium Augusti ließ der Senat einen großen Altar für die Göttin des Friedens errichten, die Ara Pacis Augustae. Sie war entworfen, um die siegreiche Rückkehr des Augustus von militärischen Kampagnen in Spanien und Gallien zu feiern. Die Ara Pacis Augustae besteht aus Marmor. Sie wurde 9 v. Chr. eingeweiht. Nie zuvor war in Rom militärischer Sieg so dezidiert auf die Botschaft des Friedens bezogen wie hier. Der römische Friedensaltar ist von Reliefbildern überzogen, ist als regelrechter Bildträger konzipiert. Sie formulieren auf höchstem handwerklichen und ikonographischem Niveau die ideologischen Standards der neuen Kaiserherrschaft. Die äußere Sockelszene ist mit symmetrisch wachsenden Wunderranken geschmückt, Sinnbilder der Segnungen des neuen Goldenen Zeitalters. Darüber sieht man die Prozession der kaiserlichen Familie und römische Würdenträger, außerdem römische Götter und mythische Vorfahren der Römer, an der Frontseite im Westen u.a. Mars sowie die trojanischen Fremden Aeneas und Iulus Ascanius. Marmorreliefs religiöser Symbole und ritueller Handlungen beherrschen den Dekor im Inneren.

Quelle: Rolf Michael Schneider: Räume, Bauten, Bilder: Knotenpunkte der kaiserlichen Weltordnung Roms.
In: Hartmut Leppin/Bernd Schneidmüller/Stefan Weinfurter (Hrsg.): Kaisertum im ersten Jahrtausend.
Regensburg: Schnell & Steiner 2012. S. 69-71.


Links
Links
Links
pibv.de