Kontakt Home Biografie Biografie Schriften Unveröffentlicht Examen Links

 

1776: Washington Crossing the Delaware

Der Maler des berühmesten Gemäldes der amerikanischen Geschichte, Emanuel Gottlieb Leutze (geb. 24.05.1816 in Schwäbisch Gmünd, gest. 18.07.1868 in Washington D.C.), kam 1825 in die USA und studierte in Philadelphia Malerei. 1841 kehrte er nach Deutschland zuück, um an der Düsseldorfer Kunstakademie zu studieren. In diese Phase fällt sein berühmtestes Gemälde "Washington Crossing the Delaware" (1851). Insofern gehört Leutze kunstgeschichtlich zur Düsseldorfer Malerschule. Es heißt, dass er als Vorlage für den Delaware den Rhein bei Kaiserswerth, heute ein Vorort von Düsseldorf, benutzt habe. Eine andere Version lautet, dass es sich um das linksrheinische Rheinufer bei Meerbusch handelt. Dafür spricht, dass der Delaware an der Übergangsstelle, die heute "Washington Crossing" heißt, sehr viel schmaler ist als auf dem Bild und dass die Struktur der Eisschollen eher denen des Rheins und nicht des Delaware entspricht.

Quelle: Foto Menzel



Links
Links
Links
pibv.de