Kontakt Home Biografie Biografie Schriften Unveröffentlicht Examen Links

 

1519: Heiliges Römisches Reich unter Karl V.

Reichskreiseinteilung am Anfang des 16. Jahrhunderts. Die kreisfreien Territorien sind Weiß dargestellt.
Quelle: Wikimedia Commons

Die Reichskreise waren übergeordnete, territoriale Einheiten des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die mehrere Landesherrschaften umfassten - zunächst mit Ausnahme der Kurfürstentümer und der habsburgischen Erblande. Sie wurden ab 1500 im Zuge der Reichsreform Maximilians I. geschaffen, um eine bessere Verwaltung des Reichs durch das Reichsregiment zu ermöglichen und bestanden bis 1806.

Literatur: Dotzauer, Winfried: Die Deutschen Reichskreise in der Verfassung des alten Reiches und ihr Eigenleben (1500-1806). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 1989.


Links
Links
Links
pibv.de