Kontakt Home News Lehre Biografie Schriften Unveröffentlicht Examen Archiv

Examen

Examensarbeiten



 

Dissertationen

  1. Rolf Bergs
    Über den Weltmarkt finanzierte, autozentrierte Entwicklung in der Krise. Das Fallbeispiel Libyen.
    J.W. Goethe-Universität Frankfurt 1988. 228 S.
    veröffentlicht u.d.T. Erdöl - Self-Reliance - Krise. Der Entwicklungsweg Libyens unter Quaddafi 1969-1988. Frankfurt: Verlag für Interkulturelle Kommunikation 1989. 228 S.
    = Wissenschaft und Forschung, Bd. 7.
  2. Roland Seib
    Papua-Neuguinea zwischen isolierter Stammesgesellschaft und weltwirtschaftlicher Integration.
    J.W. Goethe-Universität Frankfurt 1992. 424 S. veröffentlicht u.d.T. Papua-Neuguinea zwischen isolierter Stammesgesellschaft und weltwirtschaftlicher Integration. Hamburg: Institut für Asienkunde 1994. 358 S. = Mitteilungen des Instituts für Asienkunde Hamburg Nr. 227.
  3. Uwe Cusnick
    Übergangsprobleme von autoritären Regimen zu demokratischen Systemen am Beispiel Spanien.
    J.W. Goethe-Universität Frankfurt 1994. 488 S. veröffentlicht u.d.T. Übergangsprobleme von autoritären Regimen zu demokratischen Systemen am Beispiel Spanien. Frankfurt: Peter Lang 1997. 652 S. = Europäische Hochschulschriften, Reihe XXXI Politik- wissenschaft Bd. 334.
  4. Jürgen Maurer
    Nationale Politik und internationale Regime: Taiwans Entwicklung und Status in den internationalen Beziehungen.
    TU Braunschweig 1995. 295 S. veröffentlicht u.d.T. Taiwan in den Internationalen Beziehungen. Hamburg: Institut für Asienkunde 1996. 268 S. = Mitteilungen des Instituts für Asienkunde Hamburg Nr. 259.
  5. Norbert Minhorst
    Das Dritte Welt-Bild in den bundesdeutschen Fachperiodika von 1960-1992. Eine inhaltsanalytische Untersuchung.
    Universität Halle 1995. 484 S. veröffentlicht u.d.T. Das "Dritte-Welt"-Bild in den bundesdeutschen Fachperiodika im Zeitraum von 1960-1992. Eine inhaltsanalytische Untersuchung. Hamburg: Deutsches Übersee-Institut 1996. 396 S. = Schriften des deutschen Übersee-Instituts Hamburg Nr. 38.
  6. Jürgen Neyer
    Spiel ohne Grenzen. Jenseits des sozial kompetenten Staates.
    J.W. Goethe-Universität Frankfurt 1995. 310 S. veröffentlich u.d.T. Spiel ohne Grenzen. Weltwirtschaftliche Strukturveränderungen und das Ende des sozial kompetenten Staates.
    Marburg: Tectum Verlag 1996. 220 S.
  7. Annabelle R. Gambe
    Overseas Chinese Entrepreneurship and Capitalist Development in Southeast Asia.
    TU Braunschweig 1996. 228 S.
    Münster: LIT 1999. 177 S.
  8. Bernhard Dietz
    Die Macht der inneren Verhältnisse. Historisch-vergleichende Entwicklungsforschung am Beispiel der "keltischen Peripherie" der Britischen Inseln.
    TU Braunschweig 1997. 552 S.
    Münster: LIT 1999. 607 S.
    = British Studies Vol. 1.
  9. Nicole Laskowski
    Welt der Staaten oder Welt der Städte? Der Wandel des Raumbegriffs in der Politischen Geographie.
    TU Braunschweig 2000. 305 S.
    Hamburg: Kovac 2001. 291 S.
  10. Nuria Okfen
    Kooperation und kollektive Identität im pazifischen Asien: APEC, ASEM und APT.
    TU Braunschweig 2002. 258 S.
    München: Iudicium 2004. 239 S.
  11. Gero Birke
    Sicherheit im humanitären Sektor. "Deutsche" humanitäre Akteure und die Privatisierung der Sicherheit.
    TU Braunschweig 2009. 447 S. + CD.
  12. Bastian Loges
    The Responsibility to Protect. Der UN-Sicherheitsrat und die Etablierung von "Schutz" als neue Norm in den internationalen Beziehungen.
    TU Braunschweig 2010. 333 S.
    Veröffentlicht als: Schutz als neue Norm in den Internationalen Beziehungen. Der UN-Sicherheitsrat und die Etablierung der Responsibility to Protect.
    Wiesbaden: Springer VS 2013.
  13. Steffen Stübig
    Der Beitrag von Legitimität und Flexiblität zur Akzeptanz der ILO-Kernarbeitsnormen. Eine Analyse am Beispiel der Übereinkommen über den Schutz der Vereidigungsfreiheit und das Recht zu Kollektivverhandlungen.
    TU Braunschweig 2013. 350 S. + CD.
    Veröffentlicht als: Flexibilität und Legitimität in der ILO. Ursachen der Akzeptanz von Kernarbeitsnormen.
    Wiesbaden: Springer VS 2015. 374 S.
  14. Michael Dominik Fürstenberg
    Fanning the Flames? Der Einfluss transnationaler Faktoren auf die Beendigung von Bürgerkriegen.
    TU Braunschweig 2014. 348 S. + CD.
    Veröffentlicht als: Friedenskonsolöidierung in transnationalen Konflikten. Der Einfluss grenzüberschreitender Faktoren auf die Beendigung von Bürgerkriegen, 1975 - 2013.
    Wiesbaden: Springer VS. 2015. 358 S.
  15. Johannes Kuhlen
    Notfallschutz und Risk Governance. Zur nuklearen Sicherheit bei Kernkraftwerksunfällen.
    TU Braunschweig 2014. 404 S..

Links
Links
Links
pibv.de