Kontakt Home News Lehre Biografie Schriften Unveröffentlicht Examen Archiv

Schriften

Nie veröffentlichte Texte von Ulrich Menzel

Stand 27.7.2015




Manuskripte, Konzepte, Projektkonzepte, Projektanträge, Projektpapiere, Fragmente, Vorlesungsskripte, Vortragsmanuskripte, Reden, Typoskripte von Diskussionsbeiträgen, Interviews, Powerpoint-Präsentationen auf CD, Tonbandprotokolle von Referaten und Vorträgen u.a. Manuskripte z.T. handschriftlich (unvollständige Liste)

Manche Texte sind später in modifizierter Fassung veröffentlicht worden.

Nicht berücksichtigt werden frühe Schüler- und Studentenarbeiten sowie ein größerer Bestand von nicht ausformulierten Konzepten/Stichworten zu Vorlesungen, Vorträgen, Referaten und Reden und Exzerpten aus Büchern und Aufsätzen.


1) Mit Horst Fabian, Raimund Fellinger, Wolfgang Ruß,

Gerd Wontroba

Zur Theorie der Unterentwicklung – am Beispiel Chile.

MS 67 S. (Januar 1972)

2) Zu Gillmann: Prosperität in der Krise. MS 9 S.

(1972)

3) „Gleichgewicht bei Unterbeschäftigung“. Zu J.M. Keynes.

MS 8 S.

(1972)

4) Zu Emmanuel, Unequal Exchange. Handschriftl. MS 11 S.

(1972)

5) Die Bedeutung des Transformationsproblems für Emmanuel.

MS 10 S.

(1972)

6) Kritik zu Busch, Die Multinationalen Konzerne.

Handschriftl. MS 11 S.

(1972)

7) Die Konstituierung eines weltweit integrierten kapitali-

stischen Systems und seine Organisation nach dem 2. Welt-

krieg. MS 21 S.

(Anfang 1973)

8) Lateinamerikanische Dependenztheorien. MS 15 S.

(Herbst 1973)

9) Konzeptionsvorschlag zur Strukturierung des Grundkurs II.

MS 2 S.

(1973/74)

10) Internationalisierungsprozeß und Integration in den OECD-

Ländern. MS 123 S. (Zulassungsarbeit zum 1. Staatsexamen)

(16.1.1974)

11) Multinationale Firmen und internationale Arbeitsteilung.

MS 8 S.

(1974)

12) mit Horst Fabian/Raimund Fellinger/Jutta Rücker/Wolfgang

Ruß/Albert Schneider/Dieter Senghaas/Gerd Wontroba

Kapitalistischer Weltmarkt. Zur Problematik von

Wertgesetz und Ungleichem Tausch. MS 138 S.

(1974)

(sollte 1975 in der Edition Suhrkamp erscheinen)

13) Multinationale Konzerne und unterentwickelte Länder.

MS 12 S.

(Konzept zum ursprünglichen Dissertationsvorhaben)

(1974)

14) Anmerkungen zu den Konzernantworten auf den Fragenkatalog

Des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammen-

arbeit. MS 27 S. + Anlagen

(1974)

15) Multinationale Konzerne und unterentwickelte Länder

MS 4 S.

(2.9.1974)

16) Strukturelle Abhängigkeit und Unterentwicklung. MS 30 S.

(2.9.1974)

17) mit Ulrich Albrecht/Hartmut Elsenhans/Dieter Ernst/

Ernest Feder/Gerd Junne/Klaus Peter Kisker/Horstpeter

Kreppel/Ernst Piehl/Alfred Schmidt/Dieter Senghaas/

Eva Senghaas/Rainer Tetzlaff/Karl Wohlmuth

Multinationale Konzerne und der Prozeß der Unterent-

Wicklung in den Ländern der Dritten Welt. Vorläufige

Arbeitsergebnisse und Fragenkatalog der Studiengruppe

„Multinationale Konzerne und unterentwickelte Länder“.

MS 70 S.

(18.9.1974)

18) mit Horst Fabian/Wolfgang Ruß/Gerd Wontroba

Strategien zur Überwindung von Unterentwicklung

peripherer Gesellschaftsformationen. Projektantrag.

MS 15 S.

(November 1974)

19) Akkumulations- und Kreislaufmodelle unterentwickelter

Länder im Hinblick auf Entwicklungsplanung. MS 36 S.

(April 1975)

20) zu Gabriel Almond, Politische Systeme und politischer

Wandel. MS 5 S.

(Mai 1975)

21) zu Ragnar Nurkse, Problems of Capital Formation in Under-

developed Countries. MS. 9 S.

(Mai 1975)

22) zu Erlich, Die Industrialisierungsdebatte in der

Sowjetunion. MS 2 S.

(1975)

23) Historisch-genetischer und struktureller Kontext von

Unterentwicklung. MS 3 S.

(1975)

24) Zur internen Struktur des peripheren Kapitalismus.

MS 6 S.

(1975)

25) Zum Problemkreis adäquater Indikatoren der Unter-

Entwicklung. MS 10 S.

(Mai 1975)

26) Zum Problemkreis adäquater Indikatoren der Unter-

Entwicklung. MS 4 S.

(Mai 1975)

27) Merkmale und Indikatoren struktureller Heterogenität im

Ökonomischen Bereich. MS 7 S.

(Mai 1975)

28) mit Gerd Wontroba

Merkmale und Indikatoren struktureller Heterogenität.

MS 13 S.+ Anhänge

(Mai 1975)

29) Positionspapier zum Projekt "Entwicklungsstrategien".

MS 6 S.

(Mai 1975)

30) Indikatorenmodell für Unterentwicklung auf der Grund-

lage des Konzepts von struktureller Abhängigkeit und

Heterogenität. MS 5 S.

(Mai/Juni 1975)

31) Indikatorenmodell Entwicklung/Unterentwicklung +

Erläuterungen zum Indikatorenmodell.

MS 8 S.

(Juni 1975)

32) Das chinesische Entwicklungsmodell und der innerpartei-

liche Linienkampf. MS 9 S. 8 (handschriftl.)

(Juni 1975)

33) Die maoistische und liuistische Variante des chinesischen

Entwicklungsmodells. MS 25 S.

(Juli 1975)

34) Asiatische Produktionsweise, Unterentwicklung und Über-

gangsgesellschaften. MS 19 S.

(September 1975)

35) Literaturbestand der Bibliothek des Instituts für

Weltwirtschaft – Kiel zum Thema „Entwicklungsstrategien“

MS 11 S.

(1975)

36) Einige Alternativen zur weiteren Forschungsstrategie.

MS 8 S.

(Oktober 1975)

37) Zum Verhältnis von peripherem Kapitalismus und asia-

tischer Produktionsweise am Beispiel China. MS 12 S.

(Januar 1976)

38) Strategien zur Überwindung peripherer Gesellschafts-

formationen. Das Beispiel China. Teil I: Stagnation und

Unterentwicklung im vorrevolutionären China (erste

Fassung). Projektbericht. MS 254 S.

(April 1976)

39) Probleme und Hypotheken des chinesischen Entwicklungs-

modells. Resultate der Analyse in Teil I "Stagnation und

Unterentwicklung im vorrevolutionären China" und Arbeits-

hypothese für Teil II "Das chinesische

Entwicklungsmodell". MS 11 S.

(Mai 1976)

40) Die Rückbesinnung auf den Wert der menschlichen

Arbeitskraft im Prozeß der chinesischen Entwicklung.

MS 24 S.

(1976)

41) Projektbericht China. MS 4 S.

(21.10.1976)

42) Die Grüne Revolution und die MNK. Vortragsmanuskript.

8 S.

(10.12.1976)

43) Strategien zur Überwindung peripherer Gesellschaftsfor-

mationen. Projektbericht China. Teil II: Entwicklungs-

politische Konzeptionen nach 1949 (erste Fassung).

MS 270 S.

(Dezember 1976)

44) Gerds Koreanachlaß (Gerd Wontroba). MS 9 S.

(Januar 1977)

45) Historisch-systematisches Modell zum Komplex: Stagnation,

Peripherisierung, Entwicklungspotentiale und

Entwicklungsmodell in Korea/Nordkorea (anhand von Gerds

Aufzeichnungen) (Gerd Wontroba). MS 4 S. (Übersichtsplan)

(Februar 1977)

46) mit Gerd Wontroba

Strategien zur Überwindung peripherer Gesellschafts-

formationen. Projektbericht: Stagnation und Unterent-

wicklung in Korea. MS 251 S.

(Ende 1977)

47) Autozentrierte Entwicklung in historischer Perspektive.

Typologischer und dogmengeschichtlicher Hintergrund

eines aktuellen Konzepts. MS 2 S.

(1977)

48) Theorie und Praxis der Umweltpolitik in der VR China

(Thesenpapier). Sozialistischer Umweltkongreß vom 28.10.-

6.11.1977 in Frankfurt. Themenbereich II: Umweltkrise und

Dritte Welt. Arbeitsgruppe: Praktische und theoretische

Alternativmodelle. MS 7 S.

(30.10.1977)

49) 16 Thesen zu "Theorie und Praxis des chinesischen

Entwicklungsmodells". MS 15 S.

(1977)

50) mit Dieter Senghaas

Untersuchung zur Grundlegung einer praxisorientierten

Theorie autozentrierter Entwicklung. Projektantrag.

MS 26 S.

(1.12.1977)

51) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 1: Australien. MS 4 S.

(1977)

52) Projekt: "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 2: Kanada. MS 5 S.

(1977)

53) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 3: USA. MS 6 S.

(1977)

54) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 4: Neuseeland. MS 5 S.

(1977)

55) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung..." Länderkurzbe-

richt 5: Japan. MS 7 S.

(1978)

56) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 6: Dänemark. MS 6 S.

(1978)

57) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurz-

bericht 7: Norwegen. MS 7 S.

(1978)

58) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 8: Schweden. MS 6 S.

(1978)

59) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 9: Rußland (bis 1914). MS 9 S.

(1978)

60) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 10: Frankreich. MS 7 S.

(1978)

61) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 11: Belgien. MS 5 S.

(1978)

62) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 12: Niederlande. MS 5 S.

(1978)

63) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung..." Länderkurzbe-

richt 13: Schweiz. MS 5 S.

(1978)

64) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 14: Finnland. MS 4 S.

(1978)

65) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 15: Italien. MS 6 S.

(1978)

66) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 16: Österreich/Ungarn. MS 7 S.

(1978)

67) Projekt "Untersuchung zur Grundlegung...". Länderkurzbe-

richt 17: Preußen/Deutschland. MS 5 S.

(1978)

68) Projekt Untersuchung zur Grundlegung einer praxisorien-

tierten Theorie autozentrierter Entwicklung. Entwurf zum

"Zwischenbericht an die DFGK" und zum "Forschungsbereicht

Nr. 2". MS. 29 S. (unvollständig)

(1978)

69) DGFK-Projekt Untersuchung zur Grundlegung einer praxis-

orientierten Theorie autozentrierter Entwicklung.

Projektkurzbeschreibung. MS 2 S.

(1978)

70) mit Dieter Senghaas

Untersuchung zur Grundlegung einer praxisorientierten

Theorie autozentrierter Entwicklung. Zwischenbericht.

MS 69 S. + Anlagen

(November 1978)

71) mit Dieter Senghaas

Entwurf zu einem Papier über „Varianten autozentrierter

Entwicklung im Weltmarkt“. MS 5 S.

(12.1.1979

72) Landeskundliches Vorbereitungsseminar für Lektoren des

DAAD und deren Ehefrauen 2.7.- 7.7.1979 in Bad Honnef.

MS 5 S.

(Juli 1979)

73) Autocentric Development in Historical Perspective.

MS 4 S.

(11.11.1979)

74) Wirtschaftliche Aspekte des Liuismus und seine sozio-

ökonomischen und gesellschaftstheoretischen Grundlagen.

Vortragsmanuskript. 14 S.

(4.7.1980)

75) Autozentrierte Entwicklung trotz Weltmarktintegration.

Historisch-komparative Analysen nachholender Entwicklung.

MS 730 S. in 2 Bänden geb. (Habilitationsschrift)

(18.2.1981)

76) mit Dieter Senghaas

Entwicklung aus Unterentwicklung? Untersuchung über die

Wahrscheinlichkeit nachholender Entwicklung von

Schwellenländern – am Beispiel Südkoreas und Taiwans.

Projektantrag. MS 42 S.

(Frühjahr 1981)

77) Autozentrierte Entwicklung trotz Weltmarktintegration.

Vortragsmanuskript. 13 S. + Kurzfassung MS 2 S.

(3.7.1981)

78) Referat beim China-Seminar 1981. Tonbandprotokoll 24 S.

(13.11.1981)

79) Zunehmendes Entwicklungsgefälle seit 1780 als

Bestimmungsfaktor des europäischen Staatensystems.

Vortragsmanuskript. 15 S.

(7.1.1982)

80) Sozialistische Entwicklungsstrategien im Licht des

Konzepts autozentrierter Entwicklung. Zur Korrektur

von Hurtiennes Korrektur-These. MS. 7 S.

(1982)

81) Zwischenbericht September 1981 – Februar 1982 (Entwurf).

MS 14 S.

(Februar 1982)

82) mit Dieter Senghaas

Erster Zwischenbericht über das DGFK-Projekt "Entwicklung

aus Unterentwicklung. Untersuchung über die Wahrschein-

lichkeit nachholender Entwicklung von Schwellenländern –

am Beispiel Südkoreas und Taiwans" (Arbeitszeitraum:

September 1981 – Februar 1982). MS 15 S.

(März 1982)

83) Sich abzeichnende Ergebnisse aus dem Projekt über

nachholende Entwicklung exportorientierter OECD-Länder.

MS. 5 S.

(1982)

84) Sich abzeichnende Ergebnisse aus dem Projekt über nach-

holende Entwicklung exportorientierter Länder. MS 13 S.

(1982)

85) Die Auswirkungen der Industriellen Revolution und der

Transportrevolution in vergleichender Perspektive.

Vortragsmanuskript. 18 S.

(9.6.1982)

86) Der Differenzierungsprozeß in der Dritten Welt und seine

Konsequenzen für die Entwicklungstheorie und den Nord-

Süd-Konflikt. Vortragsmanuskript. 16 S.

(21.6.1982)

87) Internationales System und nachholende Entwicklung in

Ostasien. Vortragsmanuskript. 21 S.

(29.4.1983)

88) Landwirtschafts-, Industrie- und Handelskombinat „Weiße

Wolke“ am Stadtrand von Guangzhou, Provinz Guangdong.

Protokoll des Einführungsvortrags und der Befragung. 8 S.

(23.7.1983)

89) Rüstungsindustrie in Südkorea und Taiwan. MS 7 S.

(1984)

90) Problems of Indicators in Analyzing Threshold Countries

(Newly Industrializing Countries) MS 3 S.

(12.11.1984)

91) East Asiavs. Europe and the US: Shifting Power Centers

and New Growth Poles in the World System? 4 S.

(Frühjahr 1985)

92) Interviews zum Japan-Projekt während des Japan-

Aufenthalts 1985/1986. Nr. 1 (9.4.85) – Nr. 49 (18.3.86).

Interview-Kladde, 200 S. (handschriftlich)

(9.4.1985 – 18.3.1986)

93) Fernost geht die Sonne auf. Das neue Zentrum der

Weltentwicklung. Ein Essay. Buchmanuskript für Simon

& Magiera. 140 S.

(Blindmuster des Buchs vorhanden)

(1986)

94) Gliederungsentwurf zum Hegemonieprojekt: Japan auf dem

Weg zur Hegemonialmacht? MS 11 S.

(14.8.1986)

95) Strukturveränderungen in der Weltwirtschaft seit den

1960er Jahren und ihre weltpolitischen Konsequenzen. Eine

Untersuchung zur West-West-Dimension der Internationalen

Beziehungen. MS 29 S.

(Herbst 1986)

96) Nachtrag-Interviews zum Japan-Projekt Nr. 50 (19.2.1987)

- Nr. 51 (17.5.1987).

Interview-Heft, 23 S. (handschriftlich)

(19.2.1987 – 17.5.1987)

97) Thesen zum Referat: Industrienation Japan: Ein Modell für

die Dritte Welt? MS 2 S.

(3.4.1987)

98) Stellungnahme zu Chen/Wiedemann. MS 6 S.

(29.8.1987)

99) Entwicklungswege aus heutiger Sicht am Beispiel der

Region Ostasien (China, Südkorea, Taiwan). MS 2 S.

25.9.1987

100) Japan-Manuskript. (ohne Titel) Fragment. Handschriftl. MS

172 S.

(1987/88/89)

101) Interne Bedingungen weltmarktorientierter

Entwicklungsstrategien. MS 3 S.

(7.11.1987)

102) Die Rolle Ostasiens im Internationalen System seit Mitte

des 19. Jahrhunderts. Handschriftl. Vorlesungsskript. 15

Sitzungen. ca. 150 S.

1. Frühe europäische Kontakte mit Asien. 7 S.

2. Die Öffnung Chinas und das Treaty Port-System. 12 S.

3. Die Öffnung Japans und die Meiji-Restauration. 9 S.

4. Imperialistische Konzeptionen in China. Einflußzonen

versus open door. 8 S.

5. Japans Expansion in Fernost und die Etablierung des

japanischen Imperiums. 9 S.

6. Der Pazifik-Krieg. 10 S.

7. Was passiert von Mai bis August 1945? 4 S.

8. Die Chinesische Revolution. 10 S.

9. Shanghai. 5 S.

10. Die sozialistische Umgestaltung in China. 6 S.

11. Die amerikanische Besatzung in Japan und der Ausbruch

des Ost-West-Konflikts in Asien. 9 S.

12 Der Korea-Krieg. 10 S.

13 Die maoistische Abschließungspolitik und der

chinesisch-sowjetische Konflikt. 9 S.

14 Japanische Innenpolitik der 1950er-1970er Jahre. 7 S.

15 Der wirtschaftliche Wiederaufstieg Japans und der

neue japanisch-amerikanische Konflikt. 7 S.

(April-Juli 1988 mit späteren Ergänzungen)

103) Reiseleiterbericht „Chinas großer Westen“. MS 7 S.

(Oktober 1988)

104) Strukturveränderungen in der Weltwirtschaft seit den

1960er Jahren und ihre Konsequenzen für die inter-

nationale Ordnung. MS 47 S.

(Oktober 1988)

105) Entwicklungstheorien. Handschriftl. viersemestriges

Vorlesungsskript. 37 Sitzungen. ca. 400 S.

1. Entwicklungstheoretischer Überblick. 16 S.

2. Merkantilismus. 5 S.

3. Physiokratie. 8 S.

4. Klassische Theorie/Politische Ökonomie. 9 S.

5. List und Historische Schule. 6 S.

6. Marx und die koloniale Frage. 9 S.

7. Imperialismus und die eindimensionale Sichtweise der

Imperialismustheorie. 8 S.

8. Der Beginn der Entwicklungssoziologie: Max Weber

und die Protestantismusthese. 9 S.

9. Kolonialfrage, Komintern und die Relevanz der

Asiatischen Produktionsweise. 10 S.

10. Die inszenierte Entwicklung: Die Industrialisierungs-

debatte in der Sowjetunion. 9 S.

11. Die Weltwirtschaftskrise und die Renaissance der

Staatsintervention: Keynes. 8 S.

12. Faschistische Theorie auf dem Balkan: Manoilesco.

9 S.

13. Boeke und die Dualismustheorie. 8 S.

14. Die Enthistorisierung Max Webers: Parsons und der

Strukturfunktionalismus. 11 S.

15. Die Modernisierungstheorie im Überblick. 7 S.

16. Stadien und Wachstumstheorien: Der Beginn der

Entwicklungsökonomie. 16 S.

17. Theorien der politischen Modernisierung. 8 S.

18. Theorien psychischer und sozialer Modernisierung.

9 S.

19. Historisch-komparative Modernisierungstheorie. 13 S.

20. Singer, Prebisch und die ToT-Debatte. 8 S.

21. Neoimperialismustheorie seit Ende der 1960er Jahre.

9 S.

22. Strukturalistische Imperialismustheorie: Galtung,

Sunkel, Furtado. 11 S.

23. Dependenztheorie. 15 S.

24. Weltmarkt und ungleicher Tausch. 9 S.

25. Theorie des peripheren Kapitalismus. 9 S.

26. Weltsystemtheorien: Wallerstein. 8 S.

27. Robert Brenner. 10 S.

28. Neomarxistische Modernisierungstheorie: Bill Warren.

9 S.

29. Produktionsweisendiskussion. 8 S.

30. Die deutschen Ableiter: Gibt es den peripheren Staat?

8 S.

31. Nachholende Entwicklung: Menzel und Senghaas. 7 S.

32. Linker Entwicklungskeynesianismus: Hartmut Elsenhans.

11 S.

33. Der Bielefelder Ansatz: Mehr eine Methode als eine

Theorie. 11 S.

34. Schwacher Staat oder starker Staat: Myrdal versus

O'Donnel. 11 S.

35. Elsenhans' Theorie der Staatsklasse: Zwischen Selbst-

privilegierung und Legitimationszwang. 5 S.

36. Die neue internationale Arbeitsteilung oder eine neue

Etappe im Prozeß nachholender Entwicklung? 8 S.

37. Die Renaissance der Neoklassik. 10 S.

(WS 1988/89-SS 1990 mit späteren Ergänzungen)

106) Empfehlung für das Studium der Politologie mit dem

Schwerpunkt „Internationale Beziehungen“ für die Studien-

Abschlüsse Diplom, Magister und Lehramt an Gymnasien.

MS 38 S.

(März 1990)

107) Das Unbehagen mit der DDR. MS 9 S.

(3.4.1990)

108) Konzeptionelle Überlegungen zu einer neuen Asienzeit-

schrift. MS 3 S.

(15.4.1990)

109) Das Ende der Reformära in China. Anlässe, Ursachen und

Perspektiven. Vorgelegt auf der 1. Konferenz des

Interforums „Osteuropa und China im Aufbruch –

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft“ in Berlin vom

21.-23.April 1990. MS 9 S.

(20.4.1990)

110) Der wirkliche Kriminelle ist Li Peng. Interview mit

Professor Yan Jiaqi. MS 3 S.

(23.4.1990)

111) Ansätze und Konzepte in der Entwicklungspolitik.

Theorie und Praxis (Kurzfassung). MS 1 S.

(1990)

112) Treuhandschaft statt „Entwicklungs“-Hilfe. Vorschläge zu

einer grundlegenden Neuorientierung der Nord-Süd-Politik.

MS 10 S. Typoskript in: Weltsystem und Weltpolitik

jenseits der Bipolarität. Expertenkolloquium in der

Evangelischen Akademie Loccum vom 21. bis 23. Juni 1991.

(21.6.1991)

113) Diskussionseinstieg zur "Podiumsdiskussion an Modellen

lernen". MS 1 S.

(7.10.1991)

114) VW-Projekt „Strukturveränderungen in der Weltwirtschaft

Seit Ende der 1960er Jahre und die Konsequenzen für die

Internationale Ordnung“. Ergebnisse des ersten

Forschungsabschnitts „Regionalisierung“. MS 26 S.

(27.2.1992)

115) mit Stephan Hessler

Regionalisierung der Weltwirtschaft und Veränderung von

Weltmarktanteilen 1960-1988. MS 18 S.

Typoskript in: Jenseits der Bipolarität: Aufbruch in eine

"Neue Weltordnung". Tagung in der Evangelischen Akademie

Loccum vom 24. bis 26. April 1992.

(24.4.1992)

116) Konzept für eine Wittfogel-Ausgabe in der Edition

Suhrkamp. MS 3 S.

(30.5.1992)

117) Projekt "Strukturveränderungen in der Weltwirtschaft

seit Ende der 1960er Jahre und ihre Konsequenzen für

die internationale Ordnung". Auswertung des Datensatzes

Teil IV "Sekundarisierung". MS 18 S. + 27 Tabellen.

(1993)

118) Input-Output-Rechnung in Japan. MS 5 S. + Anhang.

(1992)

119) Projekt "Strukturveränderungen in der Weltwirtschaft

seit Ende der 1960er Jahre und ihre Konsequenzen für

die internationale Ordnung". Auswertung des Datensatzes

Teil IV "Interindustrielle Verflechtung". 16 S. + 27

Tabellen.

(1993)

120) Operational Guidelines for Education Advisors and

Academic Working Groups in the Subject Matter

„Management“. Final Report.

Jacarta: Six Universities Development and Rehabilitation

Project, Academic Consultant Component, April 1993. 81 S.

(April 1993)

121) Die Entwicklung der Internationalen Beziehungen nach dem

Ende des Ost-West-Konflikts. Handschr. Vorlesungsskript.

1. Die Positionen der Debatte.

2. Alte Weltordnung (UN-System, Atlantik-Charta)

3. Alte Weltwirtschaftsordnung (Bretton Woods, GATT)

4. Herausbildung der Bipolarität (Jalta und Folgen)

5. Strukturwandel der Weltwirtschaft seit den 1960er

Jahren

6. American Decline-Debatte

7. Japanische und deutsche Schwächen und Stärken

8. Regime-Diskussion

9. Regionalisierungs- und Trilaterale-Diskussion

10. Neue sicherheitspolitische Diskussion

(Proliferation, Intervention)

11. Japanisch-amerikanische Konflikte

12. Ende der Dritten Welt

13. Virtualisierung der Internationalen Beziehungen

(April – Juli 1993)

122) Neue Konfliktpotentiale nach dem Ende des Ost-West-

Konflikts. Konzept zum Aufbau eines Forschungspro-

gramms im Bereich Friedens- und Konfliktforschung am

Seminar für Politikwissenschaft und Soziologie der TU

Braunschweig. MS 7 S.

(Juni 1993)

123) Perspektiven und Probleme einer europäischen

Friedensordnung. Wortprotokoll der Fachkonferenz der

Deutschen Kommission Justitia et Pax in Bensberg, 21.-23.

9.1992 (redaktionell überarbeitet) 316 S.

Diskussionsbeiträge

(Juni 1993)

124) Die Strukturveränderung der Weltwirtschaft. Tonband-

protokoll 12 S.

(15.1.1994)

125) Vorschlagsliste "Portraits von Entwicklungstheoretikern/

-strategen/-politikern" für eine Artikelserie in der

Zeitschrift E+Z. MS 4 S.

(1994)

126) Kulturen und Strukturen im internationalen System oder

Bilden sich neue Polaritäten heraus? Tonbandprotokoll

15 S.

(10.12.1994)

127) mit Hartwig Hummel

Ethnisierung internationaler Wirtschaftsbeziehungen

Und daraus resultierende Konflikte. Projektantrag.

MS 36 S.

(2.5.1994)

128) Das neue industrielle Wachstumszentrum in Ost- und

Südostasien und die Konsequenzen für die übrige Welt.

Konzept für Vorträge, veranstaltet von den Goethe-

Instituten in Salvador Bahia, Belo Horizonte, Porto

Alegre und Curitiba vom 11.8.-27.8.1995. MS 8 S.

(August 1994)

129) The New WorldEconomy: "Dematerialisation" and

"Deborderisation": Indications of the Onset of

Postmodernism. MS. 16 S.

(1995)

130) Vorstellung Claudia Märtl. Redemanuskript 5 S.

(1995)

131) Dieter Senghaas – zur Einführung. Redemanuskript 3 S.

(12.6.1995)

132) Vorstellung Stefan Voß. Redemanuskript 5 S.

(13.6.1996)

133) Vorstellung Burkhard Huch. Redemanuskript 7 S.

(10.12.1996)

134) Für einen Eurolistianismus. MS 5 S.

(3.4.1997)

135) Forschungsprogramm: Globalisierung und Medienwelt.

MS 7 S.

(7.4.1997)

136) mit Hartwig Hummel

Die neue Identität des Westens nach dem Ende des Ost-

West-Konflikts. Untersucht anhand von Eliten-Diskursen

zur Transformationsproblematik in Osteuropa. MS 28 S.

(1997)

137) mit Hartwig Hummel

Die neue Identität des Westens nach dem Ende des Ost-

West-Konflikts. Untersucht anhand der Berichterstattung

und des Diskurses in Massenmedien zur Transformations-

problematik in Osteuropa. Projektantrag. MS 42 S.

(1997)

138) Abschlußbericht über das Forschungsprojekt Ethnisierung

der internationalen Wirtschaftsbeziehungen und daraus

resultierende Konflikte. MS 155 S.

(Dezember 1997)

139) Theorie der Internationalen Beziehungen. Handschriftl.

viersemestriges Vorlesungsskript. 26 Sitzungen.

ca. 300 S.

1. Gefangenendilemma u.a. Spiele. 10 S.

2. Disziplinkunde. 9 S.

3. Überblick über das Thema. 9 S.

4. Klassische Imperialismustheorie. 8 S.

5. Klassische Geopolitik. 15 S.

6. Idealismus/Funktionalismus. 9 S.

7. Englische Schule. 7 S.

8. Realismus. 14 S.

9. Scientismus. 7 S.

10. Zweite Debatte. 8 S.

11. Systemtheorie. 17 S.

12. Karl Wolfgang Deutsch. 6 S.

13. Spieltheorie. 17 S.

14. Abschreckungstheorie. 14 S.

15. Außenpolitische Entscheidungstheorie. 7 S.

16. Zwischenfazit. 4 S.

17. Neorealismus. 18 S.

18. Interdependenztheorie. 11 S.

19. Regimetheorie. 9 S.

20. Neoimperialismustheorie. 3 S.

21. Strukturalismus. 11 S.

22. Dependenztheorie. 15 S.

23. Weltmarkttheorie. 9 S.

24. Weltsystemtheorie. 8 S.

25. Die postwestfälische Konstellation. 8 S.

26. Globalisierungstheorie.10 S.

(WS 1997/98 – SS 1999)

140) mit Bernhard Dietz

„Brandstifter“ oder Anwälte des demokratischen Friedens?

Die Rolle der Medien in bewaffneten Konflikten. Unter-

sucht anhand politischer Entscheidungsprozesse der

deutschen Bundesregierung in ausgewählten militärischen

Konflikten der 1990er Jahre. Projektantrag. MS 48 S.

(1998)

141) Konzept für ein Schwerpunktheft der Peripherie zur

Globalisierungsdebatte. MS 2 S.

(1998)

142) Marx wieder lesen. Herausgegeben von Ulrich Menzel.

Konzept, Vorwort, Biographie, Literaturverzeichnis.

MS 60 S. (sollte in der Edition Suhrkamp erscheinen)

(1998)

143) Koautor

Friedensprojekt Europa. Antrag auf Einrichtung eines

Graduiertenkollegs. MS 70 S.

(Juli 1998)

144) Medienwissenschaften. Powerpoint-Präsentation auf CD.

(1.3.1999)

145) Einführung zur Antrittsvorlesung von Hartwig Hummel

„Schwindet der Einfluß der UNO?“ MS 3 S.

(30.6.1999)

146) Der Übergang zur postindustriellen Dienstleistungs-

gesellschaft aus einer international vergleichenden

Perspektive. Tonbandprotokoll. MS 13 S.

(6.10.1999)

147) Globalisierung und Medienwelt. MS 10 S.

(13.3.2000)

148) mit Hartwig Hummel

APEC, ASEM, TAFTA: Transregionale Handelspolitik

Zwischen Globalisierung, Regionalisierung und

Triadisierung. MS 37 S.

(2000)

149) mit Bernhard Dietz

„Brandstifter“ oder Anwälte des demokratischen Friedens?

Die Rolle der Medien in bewaffneten Konflikten.

Untersucht anhand politischer Entscheidungsprozesse der

Deutschen Bundesregierung in ausgewählten militärischen

Konflikten der 1990er Jahre.

MS 26 S.

(2000)

150) Einführung zum Symposium „Vom ewigen Frieden und vom

Wohlstand der Nationen“

Redemanuskript 4 S.

(25.8.2000)

151) Stichworte zur Überreichung der Festschrift „Vom Ewigen

Frieden und vom Wohlstand der Nationen“

Redemanuskript 2 S.

(26.8.2000)

152) Shanghai. Systematische Bibliographie 2. Aufl. MS 248 S.

(23.11.2000)

153) HD und die Arbeitsgruppe Bielefelder

Entwicklungssoziologen. Handschriftl. Redemanuskript

13 S.

(10.2.2001)

154) mit Hartwig Hummel
Die Politik der USA im UN-Sicherheitsrat und das Regime humanitärer Intervention. Projektantrag MS 30 S. (Frühjahr 2001)

155) Abschlußbericht über das Forschungsprojekt „Brandstifter“

oder Anwälte des demokratischen Friedens? Die Rolle der

Medien in bewaffneten Konflikten. Untersucht anhand

politischer Entscheidungsprozesse der deutschen

Bundesregierung in ausgewählten militärischen Konflikten

der 1990er Jahre.

Braunschweig: TU Braunschweig, Institut für

Sozialwissenschaften 2001. MS 50 S.

(Mai 2001)

156) Sitzung des Konzils am 6.7.2001 (Wahlrede).

Redemanuskript 6 S.

(6.7.2001)

157) Globalisierung und Global Governance. Handschriftl.

Vorlesungsskript, Literaturliste und Folienprotokoll. 281

Folien.

1. Begriffe, Definitionen, Periodisierung

2. Das Weltsystem vor der europäischen Welteroberung

3. 1492 und 1648: Von der europäischen Eroberung der

Welt bis zum Beginn des Westfälischen Staatensystems

4. Industrialisierung, internationale Arbeitsteilung,

Freihandel und die protektionistische Gegenbewegung

5. Die beiden Weltkriege und die Organisation der Welt

(Völkerbund, Vereinte Nationen, Weltwährungsfonds,

GATT)

6. Die neue internationale Arbeitsteilung und die neo-

liberale Wende seit den 1980er Jahren

7. Indikatoren zur Globalisierung I: Handel,

Investitionen und Finanzströme

8. Indikatoren zur Globalisierung II: Kommunikation,

Migration, Kultur, Politik

9. Der Globalisierungsdiskurs

10. Der Fragmentierungsdiskurs

11. Die Initiativen zu Global Governance und die

Global-Governance-Architektur

12. Weltberichte und Weltkonferenzen

13. Regionalismus und Transregionalismus

14. Reform der Vereinten Nationen

15. Hegemoniale Weltordnung

(Oktober 2001 – Februar 2002)

158) Koautor

Internationale Strategie der TU Braunschweig.

Senatsvorlage der Senatskommission für Internationale

Beziehungen, Akademisches Auslandsamt und Sprachenzentrum

(SIB). MS 10 S.

(Juni 2002)

159) Koautor

Braunschweig Declaration on Problems Concerning Water in

Middle EastCountries. MS 3 S.

(1.11.2002)

160) Shanghai. Systematische Bibliographie. 3. erweiterte

Aufl. MS 318 S.

(14.7.2003)

161) Rede von Prof. Dr. Ulrich Menzel, Campus Nord-

Beauftragter des Fachbereichs 10, anläßlich der Einwei-

hungsfeier Campus Nord am 18.7.2003. Redemanuskript 9 S.

(18.7.2003)

162) Das Modell der hegemonialen Ordnung. MS 16 S.

(September 2003)

163) China I (Nördliche Song). MS 3 S.

(Oktober 2003)

164) China II (Südliche Song). MS 3 S.

(Oktober 2003)

165) Vorläufiges Programm des Fördervereins Gymnasium Vechelde

(FGV) – Entwurf. MS 2 S.

(16.12.2003)

166) Stellungnahme zur Podiumsdiskussion „Vorwärts zu einem

neuen Kolonialismus?“, am 22.4.04 an der TU Braunschweig.

MS 3 S.

(19.4.2004)

167) Mongolen. MS 7 S.

(April 2004)

168) mit Müfit Bahadir, Gerd Biegel und Norbert Dichtl

Entwicklung, Frieden und Umweltschutz am Beispiel des

Einsatzes angepasster Abwassertechnologien in Ländern des

Nahen Ostens. Antrag an das Schwerpunktprogramm der

Volkswagen-Stiftung „Innovationsprozesse in Wirtschaft

Und Gesellschaft“. MS 20 S. + 5 Anhänge.

(11.5.2004)

169) mit Müfit Bahadir, Gerd Biegel und Norbert Dichtl

Development, Peace and Environmental Protection by

Application of Adapted Wastewater Technologies in the

Middle EastCountries.

MS 20 S. + 5 Anhänge.

(24.6.2004)

170) Rede zur Eröffnung der Ausstellung „30 Jahre Deutschland

in den Vereinten Nationen“.

MS 6 S.

(5.7.2004)

171) Genua. MS 6 S.

(September 2004)

172) China III (Ming). MS 6 S.

(Oktober 2004)

173) Decades and Paradigm Changes of Development Politics

in the Context of World Politics. MS 18 S.

(26.10.2004)

174) Weihnachtsansprache an die Damen. Weihnachtsfeier des

Hochschullehrersports am 3.12.2004. MS 11 S.

(3.12.2004)

175) Begrüßung anlässlich der Verabschiedung von Klaus Lompe

und Ulrike Vogel. MS 7 S.

(4.2.2005)

176) mit Bastian Loges

Die neuen robusten Friedensmissionen in Afrika. Gibt es

Eine Chance für die Vereinten Nationen zur Befriedung des

Kontinents? MS 27 S.

(Februar 2005)

177) Venedig. MS 10 S.

(1.5.2005)

178) mit Norbert Dichtl

Anaerobic Wastewater Treatment and Reuse in Turkey

Focusing on Environmental Protection and Sustainable

Development. Antrag an das Bundesministerium für Bildung

und Forschung. MS 69 S. + Anhänge.

(24.6.2005)

179) Die Geschichte von den drei Königen. Weihnachtsansprache

vor dem Hochschullehrersport in Paolos kleinem Theater.

MS 14 S.

(2.12.2005)

180) Portugal. MS 14 S.

(27.12.2005)

181) Thesen zum Podium I „Zwischen Elfenbeinturm und

Bewegungsagenda – Geht es ohne große Theorie?“ MS 4 S.

(19.1.2006)

182) Osmanen I. MS 12 S.

Mai 2006

183) Osmanen II. MS 5 S.

Mai 2006

184) Die Fußball-WM als gelungenes Integrationsprojekt. MS 3

S.

(13.7.2006)

185) 6. Tag: Donnerstag 7.9.2006. Von Hamberge nach Lübeck.

In: Trave-Tour. Mit dem Fahrrad, Kajak und Kanadier

unterwegs. TU-Fitnesstour 2006.

Braunschweig: Privatdruck 2006. S. 19-20.

(14.9.2006)

186) Die Privatisierung des Friedens. Idee für einen

Förderantrag an die BSK. Ms 3 S.

(6.10.2006)

187) Am Ende wird abgerechnet. Ansprache auf der

Weihnachtsfeier des ISW am 19.12.2006. MS 13 S.

Unter: http://www.tu- braunschweig.de/isw/aktuell/neuigkeiten/ weihnachtsansprache2006

(19.12.2006)

188) Kastilien/Spanien I. MS 16 S.

(Februar 2007)

189) Spanien II. MS 6 S.

(Februar 2007)

190) Wer war Uli Heyder? Rede des Geschäftsführenden Leiters

zur Verabschiedung von Prof. Dr. Ulrich Heyder im ISW am

22.3.2007. MS 9 S.

(22.3.2007)

191) Einleitung zu Jörg Calließ „Militärische Friedens-

sicherung und Aufbau von zivilgesellschaftlichen

Strukturen“. MS 6 S.

(8.5.2007)

192) Niederlande. MS 19 S.

(4.10.2007)

193) Der Ball ist rund. Vorlesung über die 15 kategorischen

Lehrsätze des deutschen Fußballs, gehalten anlässlich der

Weihnachtsfeier des Hochschullehrersports am 7.12.2007

in Paolos kleinem Theater. (erste Fassung) MS 13 S.

(7.12.2007)

194) Paradigmenwechsel im Rückblick auf 50 Jahre China.

MS 2 S.

(14.12.2007)

195) Der Ball ist rund. Vorlesung über die 16 kategorischen

Lehrsätze des deutschen Fußballs, gehalten anlässlich der

Weihnachtsfeier des ISW am 19.12.2007. (zweite Fassung)

MS 14 S.

(19.12.2007)

Kurzfassung in Braunschweiger Zeitung vom 25.6.2008.

S. 44.

196) Frankreich I. MS 13 S.

(Januar 2008)

197) Frankreich II. MS 5 S.

198) Frankreich II. MS 4 S.

(Januar 2008)

199) England/Großbritannien I. MS 15 S.

(Juli 2008)

200) Theorien der Entwicklung (Exposé). MS 4 S.

(7.7.2008)

201) Großbritannien II. MS 7 S.

(September 2008)

202) Mittwoch, 27.8. Von Colmar nach Basel.
In: TU-Fitness-Tour 2008 "Oberrhein + Elsaß" 23.-30. August 2008.
(5.9.2008)

203) Rückblick auf fünfzig Jahre. MS. 9 S.
(5.9.2008)

204) Die Ordnung der Welt.
MS 5 S.
(November 2008)

205) Die Weihnachtsgeschichte - wieder gelesen und neu Interpretiert.
MS 12 S.
(5.12.2008)

206) Rückblick 2008/Prognose 2009.
MS 9 S.
(22.12.2008)

207) First Braunschweig International Summer School (BISS) on Conflict Resolution.
Antrag zum Förderprogramm des DAAD "Konfliktprävention in der Region Südkaukasus/Zentralasien und Moldau". MS 10 S.
(10.3.2009)

208) Einführung Vortrag Klose zu den Wolfenbütteler Gesprächen. MS 6 S.
(10.3.2009)

209) 60 Jahre Grundgesetz = 60 Jahre Demokratie. MS 1 S.
(22.12.2008)
Auszug in Braunschweiger Zeitung vom 30.4.2009

210) Entwicklungstheorie. MS 206 S.
(Frühjahr 2009)

211) USA I. MS 12 S.
(Juni 2009)

212) USA II. MS 4 S.
(Juni 2009)

213) Rund um Osnabrück, "Tag der Kultur". MS 13 S.
In: TU-Fitness-Tour 2009 "Weserbergland".
Braunschweig: Privatdruck 2009. S. 13-18.
(28.8.2009

214) mit Bastian Loges
Leitfaden zur BA-Arbeit im Bereich "Internationalisierung von Politik und Ökonomie". MS 4 S.
(November 2009)

215) Ich war noch niemlas in New York. Weihnachtsvorlesung vor dem Hochschullehrersport am 4.12.2009 im Waldhaus Ölper. MS 13 S.
(4.12.2009)

216) Koautor
Entwicklungsplanung des Department Sozialwissenschaften bis 2020. MS 20 S.
(17.12.2009)

217) Jahresbilanz 2009 anlässlich der Weihnachtsfeier des ISW. MS 14 S.
(17.12.2009)

218) Rückblick auf 2009/Orakel 2010. MS 5 S.
(21.12.2009)

219) Begrüßung und Einleitung zum Vortrag von Alexander Demandt "2000 Jahre Varus-Schlacht. Was wäre, wenn Varus gewonnen hätte?" in der Herzog-Ausgust-Bibliothek Wolfenbüttel. MS 9 S.
(11.02.2010)

220) China IV. MS 2 S.
(07.04.2010)

221) China V (Volksrepublik). MS 5 S.
(07.04.2010)

222) Einführung zum Vortrag von Lothar Brock "Was ist ein gerechter Friede?" in der HAB. MS 9 S.
(19.10.2010)

223) Unterschiedliche Traditionen von Industriepolitik? Niedersächsische Stahl- und Automobilstandorte im Internationalen Vergleich. Antrag zum Förderprogramm PRO*Niedersachsen. MS 17 S.
(27.10.2010)

224) Das Rheinische Grundgesetz. Weihnachtsvorlesung vor dem Hochschullehrersport am 26.11.2010 im Waldhaus Ölper.
MS 11 S.
(27.11.2010)

225) Summer School on Water and International Relations.(Development, Conflict and Cooperation, International Political Economy and the "Green State"). MS 4 S.
(30.11.2010)

226) Jahresbilanz 2010 anlässlich der Weihnachtsfeier des ISW am 15.12.2010. MS 11 S.
(17.12.2010)

227) 25. August 2011: (Gruppe 2/Forchheim)
MS 3 S.
In: Fitness-Tour 2011 "Durch´s Erzgebirge“ 20. – 27.
August 2011. Braunschweig: Dirk Selmar Design 2011.
(Privatdruck) (14.9.2011)

228) mit Gerald Heere
Demokratiemodelle. Foliensatz + handschriftl. MS 8 S.
(26.10.2011)

229) Die Lehrsätze des deutschen Fußballs. MS 3 S.
(9.11.2011)

230) Kommentar und Fragen zum Vortrag von Gudrun Krämer „Der
Demokratische Aufbruch in der arabischen Welt, oder: Das
Ende der Entkolonialisierung“. MS 4 S. (15.11.2011)

231) Das waren Zeiten! Ansprache zur Weihnachtsfeier des Hochschullehrersports am 2.12.2011.
MS 17 S. (1.12.2011)

232) Allein schon… Jahresbilanz 2011 anlässlich der Weihnachtsfeier des ISW am 15.12.2011.
MS 16 S. (15.12.2011)

233) Abstract zur Podiumsdiskussion „Wasserknappheit - Anlass für Konflikt und Kooperation“ des Kolloquium Fundamentale am 2.2.2012 in Karlsruhe.
MS 2 S. (30.1.2012)

234) Imperium oder Hegemonie. Zur Ideengeschichte von Weltordnungspolitik.
MS 3 S. (5.3.2012)

235) Zeittafel. MS 5 S.
(März 2012)

236) Wer ist Uli Reimers? Ansprache zum 60.Geburtstag im Gastwerk (Braunschweig).
MS 25 S. (23.3.2012)

237) Causa.
MS 56 S. (19.4.2012)

238) Griechische Verhältnisse in Deutschland.
MS 121 S. (April 2012)

239) Drehbuch zur animierten Collage mit Musik „10 Jahre Wolfenbütteler Gespräche“. Ms 1 S. (9.7.2012)

240) Die Ordnung der Welt. MS 2 S. (20.9.2012)

241) Politische Willensbildung und die Rolle der Parteien. MS 5 S. (21.9.2012)

242) Jahresbilanz 2009 anlässlich der Weihnachtsfeier des ISW
     MS 14 S.
     (17.12.2009)

243) Rückblick auf 2009/Orakel 2010.
     MS 5 S.
     (21.12.2009)

244) Begrüßung und Einführung zum Vortrag von Alexander
     Demandt „2000 Jahre Varus-Schlacht. Was wäre, wenn Varus
     gewonnen hätte?“ in der Herzog-August-Bibliothek
     Wolfenbüttel. MS 9 S.
     (11.2.2010)

245) China V (Volksrepublik)
     MS 5 S.
     (7.4.2010)

246) „Rahn müßte schießen“. Philosophische Betrachtungen über
     die Lehrsätze des deutschen Fußballs und die Konstruktion
     des Spiels durch den Fußballreporter. Redemanuskript
     22 S.
     (17.5.2010)
    
247) Mittwoch, den 11.8.2010: Tag der tausend Besichtigungen.
     MS 4 S.
     In: TU-Fitness-Tour 2010 Mirow-Müritz.
     Braunschweig 2010. S. 14-20. (Privatdruck)
     (1.9.2010)

248) Einführung zum Vortrag von Lothar Brock „Was ist ein
     gerechter Friede?“ in der HAB. MS 9 S.
     (19.10.2010)

249) Unterschiedliche Traditionen von Industriepolitik?
     Niedersächsische Stahl- und Automobilstandorte im
     Internationalen Vergleich.
     Antrag zum Förderprogramm PRO*Niedersachsen.
     MS 17 S.
     (27.10.2010)

250) Das Rheinische Grundgesetz. Weihnachtsvorlesung vor dem
     Hochschullehrersport am 26.11.2010 im Waldhaus Ölper.
     MS 11 S.
     (26.11.2010; 2. Fassung vom 18.12.2010)

251) Summer School on Water and International Relations.
     (Development, Conflict and Cooperation, International
     Political Economy and the “Green State”)
     MS 4 S.
     (30.11.2010)

252) Jahresbilanz 2010 anlässlich der Weihnachtsfeier des ISW
     am 15.12.2010.
     MS 11 S.
     (17.12.2010)

253) 25. August 2011: (Gruppe 2/Forchheim)
     MS 3 S.
     In: Fitness-Tour 2011 „Durch´s Erzgebirge“ 20. – 27.
     August 2011. Braunschweig: Dirk Selmar Design 2011.
     (Privatdruck)
     (14.9.2011)

254) mit Gerald Heere
     Demokratiemodelle. Foliensatz + handschriftl. MS 8 S.
     (26.10.2011)

255) Die Lehrsätze des deutschen Fußballs. MS 3 S.
     (9.11.2011)

256) Kommentar und Fragen zum Vortrag von Gudrun Krämer „Der
     Demokratische Aufbruch in der arabischen Welt, oder: Das
     Ende der Entkolonialisierung“. MS 4 S.
     (15.11.2011)

257) „Rahn müßte schießen“ oder „Da kommt der Ball auf
     Müller“. Redemanuskript 21 S.
     (18.11.2011)

258) Das waren Zeiten! Ansprache zur Weihnachtsfeier des
     Hochschullehrersports am 2.12.2011. MS 17 S.
     (1.12.2011)

259) Allein schon… Jahresbilanz 2011 anlässlich der
     Weihnachtsfeier des ISW am 15.12.2011. MS 16 S.
     (15.12.2011)

260) Abstract zur Podiumsdiskussion „Wasserknappheit - Anlass     
     Für Konflikt und Kooperation“ des Kolloquium
     Fundamentale am 2.2.2012 in Karlsruhe. MS 2 S.
     (30.1.2012)

261) Imperium oder Hegemonie. Zur Ideengeschichte von
     Weltordnungspolitik. MS 3 S.
     (6.3.2012)

262) Zeittafel. MS 5 S.
     (März 2012)

263) Wer ist Uli Reimers? Ansprache zum 60.Geburtstag im
     Gastwerk (Braunschweig). MS 25 S.
     (23.3.2012)

264) Causa. MS 56 S.
     (19.4.2012)

265) Griechische Verhältnisse in Deutschland. MS 121 S.
     (April 2012)

266) Drehbuch zur animierten Collage mit Musik „10 Jahre
     Wolfenbütteler Gespräche“. Ms 1 S.
     (9.7.2012)

267) Die Ordnung der Welt. MS 2 S.
     (20.9.2012)

268) Politische Willensbildung und die Rolle der Parteien. MS
     5 S.
     (21.9.2012)

269) Pressemitteilung zur Sommerschule „Klimawandel und
     Globale Wasserprobleme“ an der TU Braunschweig. MS 2 S.
     (4.11.2012)

270) Klassentreffen. Weihnachtsvorlesung 2012 vor dem
     Hochschullehrersport am 7.12.2012 im Waldhaus Ölper.
     MS 12 S.
     (7.12.2012)

271) An Tagen wie diesen. Jahresbilanz 2012 anlässlich der
     Weihnachtsfeier des ISW am 13.12.2012. MS 16 S.
     (13.12.2012)

272) Die Akte Lauenstein. Machtergreifung, Widerstand und
     unbewältigte Vergangenheit im Braunschweiger Land am
     Beispiel der Gemeinde Bodenstedt 1928-1945ff. Fragment,
     16 S. + Anhänge handschr.
     (Mai 2013)

273) Stellungnahme des Fachs Sozialwissenschaften zur
     „Strategie- und Leitbildentwicklung für die TU
     Braunschweig“ auf der Senatssitzung vom 10.7.2013.
     Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. MS 5 S.
     (10.7.2013)

274) Interview 2: CEA.
     In: Jonas Bazan, Wassermanagement in Guadalajara, Mexiko.
     Bachelor Arbeit, TU Braunschweig 2014. S. 71-75.
     (21.8.2013)

275) Interview 7: SIAPA.
     In: Bazan 2014. S. 92-94.
     (21.8.2013)

276) Bericht über die Koordinationsreise nach Guadalajara
     (Mexiko) im Rahmen des EXCEED-Projekts. MS 3 S.
      (4.9.2013)

277) Ruhetag in der „ältesten Stadt Deutschlands“. MS 5 S.
     In: Fitnesstour 2013. Sportliche Herausforderungen
     Annehmen, Kultur erleben und Wein genießen auf unserer
     Mosel – Saar – Tour 10. – 17.08.2013. Gestaltung Heinrich
     Dissen. Privatdruck 2013. S. 20-24.
     (6.9.2013)

278) Wir sind selber schuld! Weihn@chtsvorlesung im Waldhaus
     Ölper am 6.12.2013. MS 13 S.
     (6.12.2013)

279) Die Kabinettsliste von Professor Menzel. MS 1 S.
     (6.12.2013)

280) Pressemitteilung zum Weltwassertag am 22.3.2014.  MS 3 S.
     (19.3.2014)

281) Einleitung zu „Günter Verheugen, Reformen für Europa
     wagen!“ am 9.5.2014 in der Herzog August Bibliothek,
     Wolfenbüttel. MS 7 S.
     (6.4.2014)

282) Papenburg – Papenburg. MS 5 S.
     In: Unterwegs nach Ostfriesland. TU-Fitnesstour 2014.
     Gestaltung Heinrich Dissen. Privatdruck 2014. 
     (1.9.2014)

283) Braun, brauner, Braunschweig. (Konzept für eine Hitler-
     Monographie) MS 4 S.
     (21.9.2014)

284) Nachfolge Menzel. Kommentar zur Einladungsliste. MS 2 S.
     (10.11.2014)
    
285) Notizen zum Antrag „Deutsche Arbeiterbewegung“ MS 6 S.
     (6.5.2015)

286) Kommentierte Chronik zur Einbürgerung Hitlers im
     Freistaat Braunschweig 1932, deren Vorgeschichte und
     deren Konsequenzen (1831-2015). MS 433 S.
     (15.7.2015)

287) Was heißt und zu welchem Ende studiert man Internationale
     Beziehungen? MS 28 S.
     (21.7.2015)

288) mit Herbert Scheibe
     Brüche oder Kontinuitäten? Die deutsche Arbeiterbewegung
     zwischen 1933 und 1949 in ausgewählten Regionen
     Niedersachsens. Projektantrag. MS 34 S.
     (27.7.2015)


Links
Links
Links
pibv.de